Folge 4
Neu

Wie viel Transparenz braucht es in der Krisenkommunikation?

Veröffentlicht:
21.7.2022

Welche Informationen darf und sollte man in einer Krisensituation teilen - und welche nicht? Business menschlich gedacht – Folge 4: Wie viel Transparenz braucht Krisenkommunikation?

Diese durchaus heikle Frage ist vor allem dann kriegsentscheidend, wenn die Hütte brennt. Dabei ist Ehrlichkeit das absolute Schlüsselelement. Durch Ehrlichkeit kann man Stabilität geben - man kann aber auch massiv destabilisieren, wenn man unehrlich ist.

Dabei bedeutet Ehrlichkeit nicht, möglichst offen jede Information zu teilen. Es geht vielmehr darum, jedem die Information zu geben, die er braucht, um besser für sich mit der Situation umgehen zu können - im Rahmen der Möglichkeiten.

“Da kann ich mit Ihnen jetzt noch nicht drüber reden.” ist in manchen Situationen völlig legitim. Wichtig ist nur, dass nicht um den heißen Brei geredet, sondern eben ehrlich kommuniziert wird, “was geht”.

Die Hütte brennt. Alle Beteiligten wissen das. Sie wissen auch: völlige Transparenz ist oft schon allein rechtlich nicht möglich. Gerade dann umso wichtiger: ehrlich sein.

Wir unterstützen Veränderungen in Ihrem Unternehmen

Wir begleiten Sie und Ihr Unternehmen in allen Fragen rund um People Relationship Management. Jetzt Gesprächstermin vereinbaren.